Teaser

BMW R1200GS LC Adventure

r1200gs-adv-lc-2014-2g.jpg"Wer einmal eine BMW, im besonderen eine GS gefahren hat, der will nix anderes mehr haben".

Ja nee, is klar. Diese oder ähnliche Sprüche gibt es ja zu hauf. Ich habe die immer schön belächelt, so wie viele andere auch. Ich gebe doch nicht einen 5-stelligen Betrag für ein Motorrad aus - das ist es mir nicht Wert. So war auch meine Einstellung immer. Bis, ja bis ich den "Fehler" gemacht habe und bin im Jahre 2012 zum BMW Händler gegangen, als es dort eine Probefahrt-Aktion gab. 

Damals (hört sich komisch an) habe ich die 2012er R1200GS Adventure Tripple-Black Probe gefahren. Noch nie hatte ich vorher auf solch einem Motorrad gesessen, geschweige denn, das ich die gefahren bin. Nach sagen wir mal 20km hatte ich das Gefühl, wir wären schon 20.000km zusammen unterwegs gewesen.

Nein - bitte nicht. Doch! Es ist das geilste Motorrad, das ich je gefahren bin. Trotz des Volumens und des Gewichts total handlich und macht exakt das was ich will, wann ich es will. Nicht mehr und nicht weniger. Quasi enttäuscht bin ich nach drei Stunden zurück zum Händler. Enttäuscht, weil mir klar war, ich will so ein Teil haben, egal wie.

Nun, ich mache es kurz. Die Vernuft hat damals gesiegt - ich habe mir keine neue BMW gekauft. 17.700,- EUR hat der Verkäufer damals aufgerufen und da kam ich mit meinem Budget einfach nicht zurecht. Aber die schicke, voll ausgestattete 2009er Adventure für 12.000,- EUR, die da in der Ausstellung stand, die hab ich dann mitgenommen. Wir sind dann bis Mitte 2014 fast 20.000km zusammen gefahren und jeder dieser Kilometer hat einen heiden Spaß gemacht.

Als ich 2014 aus dem Motorrad-Urlaub zurück kam, zeigte der Tacho meiner Dicken dann über 40.000km an und ich dachte mir, es müsste jetzt mal eine Verjüngung her. Also für das Motorrad, nicht für mich. Im September 2014 konnte ich Sie dann abholen. Eine 2015er R1200GS LC Adventure in dunkel blau (Fotos folgen).

Und die Moral von der Geschichte:
Wenn Ihr nicht so viel Geld für ein Motorrad ausgeben wollt, dann ist das völlig OK. Aber tut euch selber einen Gefallen und fahrt das Teil niemals Probe. Denn dann ist es wahrscheinlich so wie bei mir vorbei mit dieser Einstellung.

knitterfreie Fahrt da draußen